Funde bestaunen

Für die altsteinzeitliche Kultur des „Aurignacien“ werden zum ersten Mal in Europa figürliche Kunstwerke und das Spielen von Musik auf Flöten nachgewiesen. Vor 40.000 Jahren entstanden diese am Rande der Schwäbischen Alb (Baden-Württemberg, Deutschland). Die ersten Darstellungen von Menschen, Tieren und Mischwesen sind Beleg für die Entstehung des modernen menschlichen Geistes, der sich in Kunst, Symbolen, Musik, Ritualen und Glaubensvorstellungen ausdrückte.

Die älteste figürliche Kunst der Menschheit stammt aus dem Achtal und dem Lonetal. Es wurden in beiden Tälern unzählige Kunstwerke, Werkzeuge, Musikinstrumente, Tierfiguren und Mischwesen gefunden. Entdecken Sie eine Auswahl der bekanntesten Funde oder besuchen Sie die Originale in den Erlebnisorten der Region, im Landesmuseum Württemberg oder im Museum der Universität Tübingen.

Im Achtal

Im Lonetal

Scroll to Top