Geheimnisvolle Höhlen

Geheimnisvolle Höhlen

Sensationelle Funde

Sensationelle Funde

einmalige Erlebnisse

einmalige Erlebnisse

40.000 JAHRE VOR UNSERER ZEIT

Kommen Sie mit auf eine beeindruckende Reise an den Ursprung von Kunst und Musik, 40.000 Jahre vor unserer Zeit. Riesige Gletscher bedeckten damals einen Großteil Europas. Eine der wenigen eisfreien Regionen war die Schwäbische Alb, wo auch der König der Eiszeit, das Mammut, durch die eiszeitliche Steppenlandschaft zog. Die Täler der Flüsse Ach und Lone lockten mit ihrem besonders reichhaltigen Lebensraum viele Tiere an – und schließlich auch die ersten modernen Menschen. Sie suchten die zahlreichen, Schutz bietenden Höhlen der beiden Täler auf. Dort schufen Sie, zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit, Kunstwerke aus Mammutelfenbein und Tierknochen. Ein gewaltiger Sprung in der Entwicklung des modernen Menschen! Die aus Mammutelfenbein und Tierknochen meisterhaft geschnitzten Figuren sind spektakuläre Objekte eines Ensembles altsteinzeitlicher Figuren und Instrumente. Diese einzigartigen Zeugnisse dieser Kultur haben sich über die Jahrtausende in den Höhlen erhalten. Es sind die ältesten Belege figürlicher Kunst und die ältesten bis heute gefundenen Musikinstrumente weltweit. Im Jahr 2017 wurde die Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb zum UNESCO-Welterbe ernannt.

Scroll to Top